STOLLENWERK Es geht auch leichter!
Maße und Gewichte Länge: 208 cm (bei ausgeklappten Griffen 218 cm Breite: 58 cm Höhe: 97 cm (stufenweise absenkbar bis 28 cm) Eigengewicht ca. 32 kg - Traglast: 250 Kg
Die Vorteile Ein schwenkbarer Multifunktionsadapter (1) auf dem Roll-In-System ermöglicht die Aufnahme von einer Stollenwerk Überführungstrage starr (Modell 4301) oder klappbar (Modell 4300) und Särgen. In der Regel passen auch Überführungstragen anderer Hersteller auf unsere Roll-In-Trage. Beidseitig zus. Bedienhebel (10) und aufklappbare Griffe (9) ermöglichen die Bedienung der Fahrtrage auch mit grösseren Särgen und dienen für korrekte Körperhaltung beim Anheben und Absenken! Eine T eleskop- Höhenverstellung (4) im vorderen Standbein und Aufsetzrollen (2) mit 5, 10 oder 16 cm Durchmesser ermöglichen eine exakte Anpassung auf die Höhe der Ladefläche vom Bestattungswagen. Die Umstellung von 2 auf 4 Lenkrollen (5) ermöglicht das seitliche Fahren und Manövrieren in engen Räumen. Getrennt bedienbare Standbeine vorne und hinten (3)(8) ermöglichen das komfortable Ein- und Ausladen am Bestattungswagen durch eine Person. Zudem ein beidseitiges Absenken und Anheben zur Anpassung auf Ihre Arbeitshöhe in 6 Stufen oder stufenlos. Eine zus. Unterstützungsachse (12) mit 2 Rädern im mittleren Bereich des Fahrgerätes übernimmt beim Ein- und Ausfahren am Fahrzeug nach dem Entriegeln des hinteren Standbeines das Restgewicht. Eine Gasdruckfeder unterstützt Sie beim Anheben des Fahrgerätes. Feststeller (7) an den hinteren Lenkrollen bieten festen Halt auch bei Gefälle. Durch eine optional erhältliche Folienbeschriftung (6) in einer Farbe Ihrer Wahl lässt sich das Fahrgerät individuell passend zu dem gesamten Erscheinungsbild Ihres Unternehmens gestalten. Zur Fixierung im Fahrzeug eignen sich auch die meisten Systeme zur Fixierung für Särge. Auch zur Aufbahrung lässt sich die Roll-In-Fahrtrage mit kleinen Veränderungen nutzen. Sehr hilfreich auch im 1- Mann Betrieb in Kombination mit einem Sarghubwagen. Die Fahrtrage in Leichtbauweise aus eloxiertem Aluminium hat ein geringes Gewicht, trotzdem hohe Stabilität und Sicherheit. Unsere Roll-In-Trage ist Service- und wartungsfreundlich konstruiert! Unser Fahrgerät Modell 4004 ist eine überarbeitete Version des Modells 4002, welches sich schon über Jahre im Rettungsdienst bewährt hat.
Leichtes Ein- und Ausladen Unser Roll-In System ermöglicht Ihnen ein leichtes Einladen am Bestattungswagen, auch mit einer Person problemlos durchführbar. Die Höhenverstellung im vorderen Standbein ermöglicht eine genaue Anpassung auf die Höhe der Ladefläche Ihres Fahrzeuges. Diese wird vor Auslieferung bereits im Werk voreingestellt, kann aber auch von Ihnen selbst problemlos umgestellt werden, z.B. bei einer Fahrzeug- Neuanschaffung.
Nach Entriegelung des vorderen Standbeines wird die Fahrtrage in das Fahrzeug gerollt, nicht gehoben. Das Fahrgerät steht weiterhin sicher auf dem hinteren Standbein.
Nach Entriegelung des hinteren Standbeines wird die Fahrtrage komplett eingeschoben. Das Ausladen erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.
Unterstützungsachse Eine zus. Unterstützungsachse im mittleren Bereich des Fahrgerätes übernimmt beim Einfahren und Ausfahren am Fahrzeug das Restgewicht. Auch als Nachrüstsatz erhältlich!
Einfahrhöhen und Aufsetzrollen
Einfahrrollen 16 cm Durchmesser empfehlen wir bei einer Höhe der Ladefläche bis 66 cm / max. 74 cm!
Einfahrrollen 10 cm Durchmesser empfehlen wir bei einer Höhe der Ladefläche von 66 – 84 cm.
Einfahrrollen 5 cm Durchmesser empfehlen wir bei einer Höhe der Ladefläche von mehr als 84 cm.
Teleskop-Höhenverstellung Durch eine Teleskop-Höhenverstellung im vorderen Standbein kann das Gerät auf verschiedene Ladehöhen in 4 Stufen eingestellt werden.
Multifunktionsadapter
Adapter Seite zur Aufnahme von klappbaren Tragen aus dem Hause Stollenwerk oder auch anderer Hersteller.
Adapter Seite zur Aufnahme von Särgen. Trotz fehlender seitlicher Begrenzungen, welches Ihnen die Aufnahme von Särgen in unterschiedlichsten Breiten ermöglicht, gewährleisten die eingelassenen Dornen auf der einen Seite des Adapters sicheren Halt beim Transport auch ausserhalb des Fahrzeugs.
Bedienhebel und klappbare Griffe Beidseitig zus. verlängerte Bedienhebel und aufklappbare Griffe ermöglichen die Bedienung auch bei grösseren Särgen. Zudem ermöglichen diese eine korrekte Körperhaltung beim Anheben und Absenken! Wenn Sie einen der Hebel kurz drücken, senkt sich das Fahrgerät in die nächste Stufe ab und wird arretiert. Wenn Sie den jeweiligen Hebel gedrückt halten, können Sie stufenlos komplett Absenken und Anheben.
Die Abbildung zeigt Bedienhebel und aufgeklappte Griffe vorne. Der Hebel dient zur Umstellung von 2 auf 4 Lenkrollen. Auch das Absenken und Anheben des vorderen Standbeins erfolgt über diesen Hebel. Eine verdeckte Gasdruckfeder im Zentralprofil der Fahrtrage verringert den körperlichen Aufwand enorm und entlastet somit Ihren Rücken.
Diese Abbildung zeigt Bedienhebel und Griffe hinten. Der linke Hebel dient zum Entriegeln des vorderen Standbeins beim Einfahren in das Fahrzeug. Der rechte Hebel zum Absenken und Entriegeln des hinteren Standbeins. Im zugeklappten Zustand sperren die Griffe die Funktionen der Hebel und dienen somit als Sicherung gegen Fehlbedienung.
Umstellung von 2 auf 4 Lenkrollen und Feststeller
Im Gelände außerhalb von Gebäuden wird das Fahrgerät über die großen Lenkrollen am hinteren Standbein gesteuert. Durch komfortable Feststeller an den hinteren Lenkrollen steht das Fahrgerät sicher auch bei starkem Gefälle oder beim Umbetten. Lauf und Schwenkrichtung werden arretiert.
In Gebäuden wo es sehr eng zu geht, z.B. in Altenheimen können Sie die das Fahrgerät am vorderen Standbein von 2 auf 4 Lenkrollen umstellen. Dies ermöglicht Ihnen das seitliche Anfahren an die verstorbene Person oder das Drehen auf der Stelle sowie das Manövrieren durch Türen.
Arbeitshöhen (6 Stufen + 1 im Fahrzeug) Unser Fahrgerät kann über versch. Arbeitshöhen den meisten Situationen angepasst werden! Die Fahrtrage kann wahlweise stufenweise oder stufenlos in einem durch abesenkt oder angehoben werden.
Folienbeschriftung
Durch eine Folienbeschriftung in einer Farbe Ihrer Wahl lässt sich das Fahrgerät individuell passend zu dem gesamten Erscheinungsbild Ihres Unternehmens gestalten
Kurz-Aufbahrung Mit wenig Aufwand können Sie unser Fahrgerät Modell 4004 auch stilvoll verkleidet zur Aufbahrung nutzen. Sie können trotz der zus. Konstruktion (nicht im Lieferumfang enthalten) mit dem Gerät in der höchsten Stellung fahren und es stufenweise zur Aufbahrung auf die gewünschte Höhe absenken!
Fixierung im Fahrzeug Sollten Sie kein eigenes System zur Ladungssicherung z.B. für Särge haben, welches sie in der Regel auch für unser Roll-In Fahrgerät nutzen können, wenden Sie sich bitte an Ihr Karosseriewerk.
Fahrgerät in Kombination mit Sarghubwagen Sehr hilfreich im 1-Mann Betrieb!
Roll-In Trage Modell 4004